Was ist EPR?

Der Produzentenverantwortung gerecht werden
Der Produzenten-verantwortung gerecht werden

Wenn Sie Waren für den Verkauf in Deutschland oder den Export in das (europäische) Ausland herstellen oder importieren, müssen Sie sich mit EPR auseinandersetzen. Dieses Prinzip, das auf Deutsch „Erweiterte Produzentenverantwortung“ heißt, ist innerhalb der EU zwingend einzuhalten. Aufgrund des Umstands, dass die EU-Vorgaben von jedem Mitgliedsstaat in nationales Recht umgesetzt wurden, ist die Erweiterte Produzentenverantwortung ein komplexer juristischer Bereich, der schwierig zu überblicken ist. Auch über die EU hinaus implementieren immer mehr Länder EPR. CERTIFY hilft Ihnen dabei, die gesetzlichen Vorgaben des Ziellandes zu erkennen und einzuhalten, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Was bedeutet Erweiterte Produzentenverantwortung (EPR)?

Was bedeutet Erweiterte Produzenten-verantwortung (EPR)?

Das Akronym EPR steht für Extended Producer Responsibility und ist in verschiedenen nationalen und internationalen Gesetzen rechtlich verankert. Diese juristischen Vorgaben verpflichten Sie als Inverkehrbringer beispielsweise zur Finanzierung der vorschriftsgemäßen Sammlung, Sortierung und des Verwertung der Verpackung Ihres Produkts. Sie umfassen darüber hinaus auch Vorgaben zum Melden der Produkte und Verpackungen bei nationalen Behörden, zum Arbeitsschutz sowie zur Haftung für potenziell gefährliche Produkte. EPR gilt neben Verpackungen auch für Textilien, Batterien und Akkumulatoren, Schuhe, Möbel sowie Elektro- und Elektronikgeräte.

Glühlampe im Rahmen der WEEE, Elektrogesetz

WEEE

Umsetzung von WEEE Richtlinie & Elektrogesetz. Wir unterstützen Sie unter anderem bei Registrierung, Mengenmeldung und Hinterlegung einer Insolvenzsicheren Garantie.

Verpackungen

Verpackung

Der Systembeteiligungspflicht für Verpackungen gerecht werden. Wir übernehmen LUCID Registrierung, Anmeldung bei einem dualen System etc.

Batterien liegen in einer Reihe

Batterie

Sie vertreiben Gerätebatterien, Industriebatterien oder Akkumulatoren? Wir bieten rechtssichere, kostengünstige und unkomplizierte Lösungen zur Erfüllung Ihrer Pflichten.

Umweltschutz & Nachhaltigkeit durch EPR

Die Erweiterte Produzentenverantwortung zielt auf besseren Umweltschutz und mehr Nachhaltigkeit ab. Als Hersteller von Produkten und Verpackungen sollen Sie Ressourcen sparen, wann immer es möglich ist, und Materialien wiederverwenden. Alternativ können Verpackungsbestandteile dem Recycling zugeführt werden, sodass die verwendeten Rohstoffe wiedergewonnen werden können. Idealerweise integrieren Sie diese Prinzipien bereits in die Entwicklungsphase und greifen auf nachwachsende oder umweltverträglich abbaubare Materialien zurück. Durch die Einhaltung der EPR-Vorgaben soll eine Kreislaufwirtschaft entstehen, die auf Reparatur, Wiederverwendung, Wiederaufbereitung und Recycling basiert.

Wir unterstützen Sie bei Ihren Pflichten
Sie benötigen Beratung oder Unterstützung bei der Erfüllung Ihrer Pflichten gemäß der Produzentenverantwortung? Wir kümmern uns um Ihre Umwelt Compliance gemäß Elektrogesetz (WEEE), Verpackungsgesetz und Batteriegesetz.

Welche Pflichten bestehen im Rahmen der EPR?

Die vielfältigen Vorgaben verpflichten Sie beispielsweise zur Bezahlung von Entsorgungsgebühren in Abhängigkeit von der Menge, die Sie in das jeweilige Land exportieren. Dafür ist zuvor eine Mengenmeldung erforderlich. Diese kann erst erfolgen, wenn Sie eine erfolgreiche Registrierung bei der national zuständigen Behörde abgeschlossen haben. Bevor Sie das Produkt also in das Land einführen dürfen, benötigen Sie eine Registrierung, durch die Sie nachweisen, dass Ihre Waren EPR-konform sind.

Da innerhalb der EU keine zentrale Stelle besteht, müssen Sie den Registrierungsprozess in jedem Bereich und für jeden Mitgliedsstaat separat durchführen. Dafür ist in der Regel die Beauftragung von Bevollmächtigten vor Ort nötig, die für Sie behördliche Genehmigungen einholen und mit den Ämtern in der jeweiligen Landessprache kommunizieren können. Pflichten speziell in Deutschland sind, je nach Produkt, beispielsweise die Registrierung bei der Stiftung EAR (Elektro-Altgeräte-Register) sowie die Anmeldung beim Verpackungsregister LUCID zzgl. zu der Beteiligung an einem Dualen System.

Wer muss diese Pflichten erfüllen?

Für die Erweiterte Produzentenverantwortung gilt das Verursacherprinzip, sodass Sie als Hersteller und/oder Inverkehrbringer die Kosten tragen und eigenverantwortlich sicherstellen müssen, dass Sie die gesetzlichen Vorgaben einhalten. Die Pflichten aus der EPR sollen dafür sorgen, dass Inverkehrbringer sich um den gesamten Produktlebenszyklus kümmern, also von der Produktion bis zur Entsorgung. Für Verbraucher und Händler bedeutet die Erweiterte Produzentenverantwortung damit eine Entlastung.

Die Produzentenverantwortung mit CERTIFY sicher umsetzen

Die Produzenten-verantwortung mit CERTIFY sicher umsetzen

Wir kennen keinen Wettbewerb, wir kennen nur zielführende Kooperationsmöglichkeiten

CERTIFY unterstützt Sie national und international dabei, die Erweiterte Produzentenverantwortung umzusetzen. Wenn Sie auf dem deutschen Markt tätig sind, sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für die Themen WEEE, Verpackung und Batterie. Doch auch international stehen wir Ihnen mit unserem Wissen und unserer Erfahrung hinsichtlich der gesetzlichen Vorgaben zu Elektro- und Elektronikgeräten, Verpackungen und Batterien zur Seite. Damit Sie alle EPR-Ansprüche einhalten können, ohne sich selbst in die komplexe Materie einarbeiten zu müssen, nehmen wir für Sie eine Pflichtenanalyse vor, beraten Sie bezüglich der Kennzeichnungs- und Informationsvorgaben und leiten alle weiteren Schritte ein. Das beginnt mit der Registrierung, setzt sich über das Vertragsmanagement sowie die fristgerechte Meldung an Behörden fort und schließt die dauerhafte Beratung  ein.

Wenn Sie sich für CERTIFY als Ihren Partner entscheiden, können Sie sich darauf verlassen, dass die Konformität mit den gesetzlichen Vorgaben des jeweiligen Ziellandes eingehalten wird. Auch die Aktualisierung von Gesetzen, die für Sie als Produzent eine weitere Hürde darstellen kann, behalten wir für Sie im Blick. Wir vertreten Sie mit entsprechender Vollmacht bei den Behörden, sodass Sie sich nicht mit der Landessprache auseinandersetzen müssen, und setzen unsere Erfahrung für eine reibungslose und zeitsparende Abwicklung der Zertifizierungen ein.

CERTIFY bietet verschiedene Leistungspakete an, die von reiner Beratung bis hin zur kompletten Abwicklung des Registrierungsprozesses reicht. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und schildern Sie Ihr Anliegen, damit wir gemeinsam die ideale Lösung für Sie finden können.

Einfach Kontakt aufnehmen!