WEEE Nummer beantragen – Zur Genehmigung in 6 einfachen Schritten

Mann benötigt Hilfe beim WEEE Nummer beantragen
Über die WEEE-Nummer (Waste of Electrical and Electronic Equipment) werden Sie als Hersteller beziehungsweise Inverkehrbringer eindeutig identifizierbar. Die Nummer wird durch die national zuständige Behörde vergeben – in Deutschland die Stiftung ear - und setzt sich aus acht Ziffern und einem Länderkürzel zusammen. Die WEEE-Nummer ist unternehmensgebunden und gilt daher spezifisch für ein Unternehmen, ähnlich wie die Ust. ID. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die WEEE-Nummer beantragen und was Sie beachten müssen.
Inhaltsverzeichnis

Wer braucht die WEEE-Nummer?

Jeder Gewerbetreibende oder Hersteller, der Elektro- oder Elektronikgeräte erstmalig in Deutschland in Verkehr bringt oder unter eigenem Namen vertreibt, ist gesetzlich zur Registrierung verpflichtet. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Geräte für Endverbraucher oder zur gewerblichen Nutzung bestimmt sind. Die Eigenschaft als Inverkehrbringer kann auch auf Sie zutreffen, wenn Sie Geräte aus dem Ausland importieren, um Sie zu verkaufen. Auch als ausländischer Online-Händler, der nach Deutschland verkauft, sind Sie registrierungspflichtig. Firmen ohne Niederlassung in Deutschland müssen sich einen Bevollmächtigten suchen, der für den ausländischen Inverkehrbringer die Haftung übernimmt.

Wie läuft die Registrierung ab? Zur WEEE Nummer in 6 einfachen Schritten

  1. Die Beantragung der WEEE Nummer erfolgt auf dem Portal der Stiftung ear. Hier wird unter Angabe des Vertretungsberechtigten, der Rechnungsanschrift und der Daten Ihres Unternehmens zunächst ein Benutzerkonto erstellt.

  2. Für den Registrierungsantrag muss die Marke, die auf dem Gerät angegeben ist, mitgeteilt werden. Eine eingetragene Marke ist dafür keine zwingende Voraussetzung, Sie können auch den Firmennamen angeben; Hauptsache, die Marke ist klar erkenntlich und eindeutig. Auch Bildmarken können dafür genutzt werden. Nicht erlaubt ist hingegen eine Typenbezeichnung oder Beschreibung des Geräts.

  3. Zusätzlich geben Sie an, um welche Art von Geräten es sich handelt, zum Beispiel Bildschirme, Wärmeüberträger, Lampen, Kleingeräte und weiteres.

  4. Wenn Sie Produkte an Endverbraucher verkaufen, benötigen Sie für die Registrierung außerdem einen Nachweis über eine insolvenzsichere Garantie. Hierfür können Sie sich dem kollektiven Garantiesystem von Certify anschließen.

  5. Handeln Sie hingegen mit Geräten, die ausschließlich als B2B-Geräte vorkommen, müssen Sie dies glaubhaft machen und ein individuell erstelltes Rücknahmekonzept erstellen – auch hier stehen Ihnen die Kenntnisse von Certify zur Verfügung.

  6. Nun ist der Registrierungsantrag abgeschlossen und wird von der stiftung bearbeitet.
Wir unterstützen Sie bei Ihren Pflichten
Sie benötigen Beratung oder Unterstützung bei der Beantragung der WEEE Nummer? Sprechen Sie uns jetzt an!

Wie lange dauert die initiale Registrierung?

Je nachdem, wie gut Sie vorbereitet sind, kann die eigentliche Registrierung zwischen wenigen Minuten und einigen Stunden dauern. Für die Registrierungsanträge gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs abgearbeitet, sodass Sie bei einem entsprechend hohen Aufkommen mehr Geduld brauchen. Je nach Auslastung kann die Bearbeitung zwischen 4 und 12 Wochen dauern. Wurde in dem Antrag ein Fehler gemacht, verlängert sich die Wartezeit nochmal um bis zu 6 Wochen, bis es zu einer erneuten Bearbeitung durch die stiftung ear kommt. Daher sind eine gute Vorbereitung und fehlerfreie Beantragung wichtig, um den Vertrieb schnell aufnehmen oder fortsetzen zu können.

Welche Fristen gibt es?

Eine Frist im engeren Sinne, um die WEEE-Nummer zu beantragen, gibt es nicht. Es gilt aber striktes Vertriebsverbot, wenn Ihnen die Nummer noch nicht vorliegt. Auch während des Bearbeitungsprozesses durch die stiftung ear.

Welche Sanktionen und Bußgelder können verhängt werden?

Wenn Sie mit Elektro- oder Elektronikgeräten handeln, ohne ordnungsgemäß die WEEE-Nummer zu beantragen, kann nach dem Elektrogesetz eine Abmahnung oder auch Anzeige durch Wettbewerber und andere Geschädigte erfolgen. Die zuständige Behörde hierfür ist das Umweltbundesamt. Damit verbundene Sanktionen sind Bußgelder von bis zu 100.000 Euro, Schadensersatzforderungen, eine Gewinnabschöpfung oder ein Betriebsverbot möglich. Daher ist es wichtig, dass Sie die WEEE-Nummer beantragen und auf Ihre gesetzlichen Verpflichtungen achten. In jedem Fall wird Ihnen ein Vertriebsverbot auferlegt, welches so lange gilt, bis Sie die erfolgreiche Registrierung nachweisen können.

WICHTIG

Wenn Sie Ihre WEEE-Nummer haben, beachten Sie folgendes: Um Mahngebühren zu verhindern, empfiehlt Certify, der stiftung ear das SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen, sodass die jährlich erhobenen Prüfgebühren automatisch gezahlt werden und Sie nicht in Verzug gelangen.

Mengenmeldungen müssen unbedingt regelmäßig abgegeben und Mitteilungsfristen eingehalten werden. Wenn Sie dieser Forderung der stiftung ear nicht nachkommen, drohen Ihnen ebenfalls Sanktionen.